© 2019 DENDA ARCHITEKTEN
Riverboat Leipzig am Karl-Heine-Kanal - Erich-Zeigner-Allee Leipzig
Der MDR hatte den Wunsch eine neue Heimstatt für die traditionsreiche Talksendung Riverboat in Leipzig zu finden. Gemeinsam mit dem Investor Rene´Gauglitz, der über ein Grundstück am Karl-Heine-Kanal, Verbindungskanal zur Weißen Elster verfügte, entwickelte der Leipziger Architekt Manfred Denda das Projekt auf einer alten Eisenbahnbrücke, die über den Kanal führte und zum Grundstück gehörte. Auf dieser alten Brücke, bisher nur 3,70m breit und ca.18,0m lang entstand die neue Spielstätte des MDR als neues Entertainmentprojekt, das zum Symbol wurde für einen prosperierenden Stadtteil in Leipzig- Plagwitz. Jetzt hat das Objekt eine Länge von 38m und ca. 13m Breite. Die alte Brücke wurde in einer interessanten konstruktiv-statischen Lösung originell genutzt und weiterverwendet. Das moderne Fernsehstudio mußte vielfältigen höchsten Ansprüchen genügen: 115 Sitzplätze, hervorragende akustische und klimatische Bedingungen sowie Integration in ein Wohngebiet und das Ermöglichen von vielfältigen kulturellen Veranstaltungen vom Variete´, über Firmenevents bis zum Cafe´-Haus. Ergänzend wurde deshalb noch der Riverboathafen mit Bootshafen, Restaurant, Biergarten erstellt. Damit wurde in bemerkenswerter Weise die revitalisierte Leipziger Flußlandschaft weiter aufgewertet. Die Behörden hatten einen bemerkenswerten Fall in ihrer Baugenehmigungspraxis zu lösen. Mittlerweile hat sich das Objekt zum wiederholten Male bewährt und ist zum Markenzeichen, zur Corporate Identity der Erfolgsgeschichte der Kultsendung „Riverboat“ geworden. Die vorwiegend sächsischen Handwerker haben die moderne Interpretation von Herkunft, Tradition, Nutzung, Nutzeranspruch und Integration in ein sensibles Umfeld realisiert. Verschiedene maritime Assoziationen von der Holz- und Metallverkleidung, Form, Lage, Anordnung der Treppen, Stege und Masten, auch Designelemente im Inneren das Markenzeichen in der Leipziger Stadtlandschaft, das für Tradition und Moderne steht. Das RIVERBOAT wird seit 2013 von der Kulturhafen am Riverboat GmbH & Co. KG / Musikschule MUSIFA genutzt.
Zahlen & Fakten - Auftraggeber: Rene´Gauglitz - Realisierung Planung und Bauzeit: 2003 - Generalmieter: Mitteldeutscher Rundfunk, Unterhaltungsredaktion Talksendung „Riverboat“ des MDR, Sendezeit: aller 14 Tage - weitere Nutzungen: Nutzung als Riverboatbühne für Shows, Variete´, Kabarett, Chansons, Events für Firmen, Sendungen, Kaffeeveranstaltungen usw. - weitere Funktionen im Grundstück: Riverboathafen, Bootsanlegestelle, Restaurant, Bar, Biergarten - Gesamtplanung: DENDA ARCHITEKTEN